Gesund leben in China - Trinkwasser (Teil 2)

Der Wasserspender in meiner letzten Wohnung. Er kann das Wasser auch auf ungefähr 80 Grad erhitzen, aber nicht kühlen. Die Geräte, die das Wasser auch kühlen, sind wesentlich teurer.
Der Wasserspender in meiner letzten Wohnung. Er kann das Wasser auch auf ungefähr 80 Grad erhitzen, aber nicht kühlen. Die Geräte, die das Wasser auch kühlen, sind wesentlich teurer.

Dies ist eine Fortsetzung des Textes Gesund leben in China - Trinkwasser (Teil 1)

 

Wie sauber ist denn nun das Wasser hier in China?


Um ehrlich zu sein, alle Chinesen, die ich kennen, benutzen Leitungswasser zum Kochen von Tee, Kaffee, Nahrungsmittel, zum Waschen und zum Zähneputzen. Ich habe auch keine Angst vor dem Leitungswasser hier, und obwohl das möglicherweise leichtsinnig ist, ist dies zur Normalität des Alltags.


Allerdings habe ich begonnen, für Tee und Kaffee das Mineralwasser aus dem großen Wasserspender, also Mineralwasser, zu verwenden. Wenn ich Linsen oder Nudeln koche, dann nehme ich Leitungswasser. Für Suppen auch. Wenn ich Salatsoße anrühre, nehme ich Mineralwasser.


Absolut unlogisch und inkonsequent, aber das ist ja gerade das Schöne an China: Niemand findet unlogisches Verhalten unlogisch. Alle sind ja so, und dabei finden sie sich herrlich normal. 


Ich liebe diese Normalität des Alltags in China! Man kommt sich, selbst dann, wenn man ein wenig kauzig ist, oft völlig normal vor.


In den letzten Jahren habe ich immer wieder beobachtet, wie in Büros, Restaurants, in Privatwohnungen, in Schulen und Unis das Problem der nicht immer eindeutigen Wasserqualität (scheinbar) gelöst wird, oder wie damit umgegangen wird. 

 

Hier eine kurze (unvollständige, aber nicht ironische!) Aufstellung: 

 

 

Der Wasserspender im Haus

 

Viele trinken kein Leitungswasser, sondern Wasser aus einer großen Flasche, die ca. 19 Liter fasst, und die man sich liefern lassen kann. Es gibt verschiedene Preis- und Qualitätsstufen. Sogenanntes „gereinigtes Wasser“ und Quellwasser bzw. Mineralwasser. Die Preise bewegen sich zwischen ca. 8 und 30 RMB pro großer Flasche (Im Jahr 2014 entspricht das ungefähr einem bis vier EUR). Inklusive Lieferkosten. Dieses Wasser nehmen manche auch zum Tee kochen.

 

In manchen Universitäten und Büros gibt es auch Wasserspender. Man benötigt dazu eine kleine Maschine, die als Sockel, als Wasserspender und auch als Wassererhitzer dient. Ich habe auch so eine kleines Gerät in einer einfachen Ausführung zu Hause, meine Nachbarn benutzen eine Handpumpe und sind damit auch zufrieden, da sie das Wasser nicht in der Maschine erhitzen möchten. Ich trinke - vor allem im Winter - gerne heißes Wasser aus der Maschine.

In all diesen Jahren habe ich übrigens nie jemanden gesehen, der diese Wasserspender gereinigt oder entkalkt hätte.

 

Die gelb-orangene Schicht innen zeugt dann davon, dass man vermutlich auch dieses Wasser aus diesen Wasserspendern irgendwann eigentlich nicht mehr trinken sollte. Zu Hause habe ich den Wasserspender übrigens einmal entkalkt, wonach mein Wasser auch zwei Wochen lang nach einer Mischung aus Essig und Terpentin geschmeckt hat. Das war bestimmt nicht gesund.

 

Lernerfahrung: Besser nicht reinigen, sondern im Zweifelsfalle ein neues Gerät kaufen, wenn das alte schmutzig ist. Oder den Schmutz ignorieren. 

 

没办法 - Da kann man eben nichts machen.

 

Erfahrene Ingenieure sagen sowieso, dass die Wasserqualität in den Wasserleitungen mit der Durchlaufmenge zusammenhängt. Mit anderen Worten: Wenn man häufig und viel Wasser aus dem Wasserspender trinkt, dann bleiben sie sauber.

 

 

Der Mineralwasser-Skandal und die Folgen

 

Im Zusammenhang mit der Wasserqualität des Quellwassers gab es auch vor nicht allzu langer Zeit einen Skandal in China, der im Internet künstlich hochgepuscht wurde. Einer der größten Anbieter von sogenanntem Quellwasser in Flaschen wurde beschuldigt, nur „gereinigtes“ Wasser abgefüllt zu haben. Es folgte ein Aufschrei durch weite Teile der Bevölkerung. Das Ergebnis sind nicht besserer Kontrollen oder eine bessere Wasserqualität, sondern viele Familien ließen sich zu Hause Wasserfilter mit zweifelhafter Wirkung installieren.

 

Tatsächlich vermute ich, dass das Risiko durch gefälschtes Wasser, also Leitungswasser oder gereinigtes Wasser, das in falsch etikettierten Flaschen als teures Quellwasser verkauft wird, viel höher ist als durch vom Produzenten direkt gepanschtes Wasser. Es ist keine Kunst, eine Druckerei zu finden, die die Etiketten und Sicherheitssiegel der Originalflaschen identisch nachdruckt.

 

Diese Wasserflaschen bestehen aus Kunststoff. Im Sommer wird das Wasser in meist offenen LKWs stundenlang in der prallen Sonne gelagert oder über Fernstraßen transportiert. Natürlich wird das Wasser in den Flaschen dadurch auch erhitzt. Ich habe schon Wasser gesehen, das in den Flaschen längst nicht mehr nur „handwarm“ war. Und ich habe zweimal Wasser gekauft, das ich nicht getrunken habe, weil es einfach abgestanden oder vergammelt geschmeckt hat. Der Lieferant hat es aber jedes Mal anstandslos umgetauscht. Vermutlich war es „gefälschtes“ Wasser, also kein Mineralwasser.

 

Während in Deutschland immer wieder in den Medien davor gewarnt wird, dass Kunststoffflaschen gewisse Chemikalien ins Wasser abgeben, und zwar umso mehr, je wärmer die Flüssigkeit ist, weiß davon in China niemand. Und niemand möchte davon etwas wissen.

 

 

Ich persönlich vermute übrigens, der „Skandal“ um das Mineralwasser war nur eine Marketingaktion des Anbieters von Wasserfiltern. Die werden seit diesem Skandal nämlich immer stärker nachgefragt. Andere sind wiederum so fatalistisch, dass sie sagen: „Man kann doch sowieso nichts machen. Egal ob ich Quellwasser oder einen Wasserfilter kaufe, ist das Wasser doch wahrscheinlich immer noch giftig. Also koche ich das Wasser (wohl bemerkt: „kochen“ heißt nicht abkochen, sondern erhitzen!) und lebe so gesünder.

 

 

Manche Chinesen trinken seitdem darüber hinaus noch mehr Tee, da der Tee ja bekanntlich alle Gifte im Wasser eliminiert …

 

(Fortsetzung)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nader Astaneh (Samstag, 27 Februar 2016 14:39)

    Hallo
    Ich möchte wissen was kostet diese Wasser kührlen grät.
    Bitte schicen sie ihre Homepage Kataloge.
    M.f.g
    Astaneh

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis > </a> </body> </html>
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis </body
Blogverzeichnis